Finanzrechnung

6.4. Tilgung von Krediten für Investitionen- und Investitionsförderungsmaßnahmen (Kto. 792)

Grundsätzliches

Gemäß den Vorgaben des § 95g GO dürfen Investitionskredite nur zur Fremdfinanzierung von Investitionen, Investitionsfördermaßnahmen und zur Umschuldung von Krediten, die zuvor für solche Maßnahmen aufgenommen wurden, verwendet werden (s. a. Bilanz, Passiva 4.2).

Auf den Konten 792x in der Finanzrechnung dürfen dementsprechend nur die Tilgungszahlungen für diese Kredite dargestellt werden. Zinszahlungen sind auf den Konten 751x darzustellen. Tilgungen für Kassenkredite sind ebenfalls separat darzustellen unter der Position 42, Kontengruppe 793x.

Im Rahmen der Haushaltsplanung sind die Finanzauszahlungen entsprechend zu veranschlagen in der Position 39 gem. der Anlage 7, Muster zu § 3 GemHVO-Doppik (Finanzplan). Die Veranschlagung hat brutto zu erfolgen, d. h. bei etwaigen Umschuldungen ist der abzulösende Kredit in dieser Position als Finanzauszahlung darzustellen und der ablösende als entsprechende Einzahlung in der Position 37 des Finanzplans.

Unterkonten
Unterkonten werden nach Bereichen entsprechend der Bereichsabgrenzung B, C und D der VV-Kontenrahmen gebildet:

792 BCD

Ziffer B C D
0 Bund  ---  ---
1  Land Laufzeit (bis 1 Jahr)  Euro-Währungen
2  Gemeinden und Gemeindeverbände Laufzeit (1-5 Jahre)  Fremde Währungen
3  Zweckverbände und dgl. Laufzeit (mehr als 5 Jahre)  ---
4  Gesetzliche Sozialversicherungen  ---  Umschuldung
5  Verbundene Unternehmen, Beteiligungen und Sondervermögen  ---  Ordentliche Tilgung
6  Sonstige öffentliche Sonderrechnungen  ---  Außerordentliche Tilgung
7  Kreditinstitute  ---  ---
8  Sonstiger inländischer Bereich  ---  ---
9  Sonstiger ausländischer Bereich  ---  ---




FAQ

Rechtliches-Informationen

GemHVO-Doppik (juris)
Gemeindeordnung § 95g (juris)